Offizielles Internetangebot der IHK Trier


01.09.2017

Oetker-Gruppe zeigt sich mit Jahresergebnis zufrieden

„Trotz eines leichten Umsatzrückgangs hat die Oetker-Gruppe das Geschäftsjahr 2016 zufriedenstellend abgeschlossen“, teilt Dr. Albert Christmann, persönlich haftender Gesellschafter der Dr. August Oetker KG, mit. Sie erzielte Umsatzerlöse in Höhe von 11 704 Millionen Euro und lag damit um 2,1 Prozent unter dem Vorjahreswert (11 949 Millionen Euro). Der Rückgang sei den schwierigen globalen Marktbedingungen in der Schifffahrt und der Entwicklung der Währungskurse geschuldet gewesen.

In Deutschland wurden 33,3 Prozent oder 3894 Millionen Euro des Gesamtumsatzes erwirtschaftet (Vorjahr: 31,2), somit sank der Auslandsanteil auf 66,7 Prozent (Vorjahr: 68,8). Davon entfielen auf die restliche EU 22,8 Prozent (Vorjahr: 23,1) und auf das restliche Europa 5,0 Prozent (Vorjahr: 4,8).

Bezogen auf den Umsatzanteil der jeweiligen Geschäftsbereiche am Gesamtumsatz haben sich die Relationen lediglich leicht verschoben: Die Schifffahrt hatte mit 48,1 Prozent weiterhin den größten Anteil am Gesamtumsatz. Der Nahrungsmittelbereich steuerte 26,2 Prozent der Umsatzerlöse bei, Bier und alkoholfreie Getränke 16,2 Prozent, Sekt, Wein und Spirituosen 4,3 Prozent. Der Bereich Weitere Interessen trug mit 5,2 Prozent zum Gesamtumsatz bei.

Die Investitionen in Sachanlagen und immaterielle Vermögensgegenstände lagen 2016 ohne die Erstkonsolidierungen bei 405 Millionen Euro und damit um 45,3 Prozent deutlich unter dem Vergleichswert des Vorjahres. Mit 45,1 Prozent entfiel der Großteil der Investitionen auf den


Info

Blickpunkt Wirtschaft
Artikelart: Unternehmensnotizen
Ausgabe: September 2017




Ansprechpartner

Cornelia Fetzer
Presse / Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (06 51) 97 77-1 22
Fax: (06 51) 97 77-9 71 15
E-Mail: fetzer@trier.ihk.de